Welcome - Bienvenue - Herzlich Willkommen
-

Slappin´ B Kontrabässe (2004-2012)

Ich habe lange überlegt, ob ich die Geschichte meiner eigenen Slappin´ B Kontrabässe hier auf der neuen Internet Präsenz noch einmal aufgreife, denn schließlich wurde der letzte Bass ja bereits vor 10 Jahren ausgeliefert und es wird wahrscheinlich auch keine weiteren Instrumente von mir geben.

Da ich aber keine Kinder habe, erzähle ich halt stolz von meinem hölzernen Fingerabdruck, den ich irgendwann einmal hinterlassen werde. In den 7 Jahren wurden schließlich einige schöne Kontrabässe von mir entworfen, in Korea Teil- gefertigt und bei mir zuerst noch in Mülheim- und später hier in Essen fertiggestellt. Es wurde lackiert, getunt, nach Kundenwunsch mit Pickups und Saiten bestückt.

Wer also stolzer Besitzer eines Slappin´ B Cutaway- oder einer Slappin´ B Big Bullfiddle ist, erfährt hier etwas mehr über die Instrumente:

Wie kam es 2004 zum ersten Slappin´ B Cutaway Kontrabass?
Cutaway Kontrabässe waren- und sind seitdem ich Kontrabass spiele meine große Leidenschaft. Meine alten Schätzchen waren mir allerdings immer zu schade, sie dem harten Bühnenleben auszusetzen. Außerdem gab es in den 50er- 60er Jahren nur kleine 3/4 Cutaway Kontrabässe, welche bei meiner Größe immer aussahen wie ein Cello.
2004 wollte ich mir eigentlich nur selber meinen Traum vom stabilen 4/4 Cutaway Bass erfüllen und gab nach einem Besuch auf der Frankfurter Musikmesse die ersten Instrumente bei der Firma Universal/Korea in Auftrag. Bereits während der Wartezeit auf die ersten 8 Instrumente waren diese an ebenfalls interessierte Kollegen verkauft, so das die 2. Auflage mit bereits 12 Instrumenten schnell folgte. 

Kleine Information am Rande. Ich habe immer 4 optisch gleiche Kontrabässe gebaut, 2 in 3/4 Größe, 2 in 4/4. Solltet ihr also z.B. einen weißen Slappin´ B Cutaway Kontrabass mit schwarzem Binding besitzen, ist das in dem Fall meiner- oder der vom lieben Konrad Schöpe von den Firebirds https://www.the-firebirds.de/ 

So verhält es sich mit allen Instrumenten, welche ich ausgeliefert habe, immer 4 optisch Gleiche (wenn nicht Jemand eine Sonderbestellung aufgegeben hat)

Vom Cutaway zum Big Bullfiddle Cutaway und zur Swing Big Bullfiddle Violine
Ich mag einfach fette Bässe und da ich die Möglichkeit hatte, folgten 2007 die Big Bullfiddle Cutaways, welche seitdem zum Standard- Maß wurden. 

Slappin´ B Kontrabässe haben seitdem 

  • eine Zargentiefe zwischen 24cm - 27cm
  • Kunststoff Binding an Zargen und F- Löchern
  • ein unlackiertes Ebenholz Setup
  • ausgefallene Lackierungen 
  • die geringe Stückzahl jeder Farbvariante garantieren dem Käufer fast ein Unikat

2012 folgte die Big Swing Violine in äußerst ausgefallenen Farben. Vorbild hierbei standen meine KAY M1B Bässe, welche mir leider auch zu klein vor mir erschienen. Wie auch die Jahre zuvor blieb es bei kleinen Auflagen.

Mit der 2012er Kollektion endet vorerst auch die Fertigung dieser ausgefallenen "Unikatauflage", da ich es zeitlich einfach nicht mehr schaffe, Bässe mit einem derartigen Arbeitsaufwand anbieten zu können. 

Es besteht aber die Möglichkeit kurzfristig jeden Höfner, Strunal und Christopher Kontrabass bei mir zu ordern und auf eure speziellen Wünsche einrichten zu lassen.

Hier nur ein paar Impressionen einiger Slappin´ B Kontrabässe mit Marshall Lytle (The Comets), Lee Rocker (Stray Cats), Brian Adams, Konrad Schöpe (The Firebirds), Jarrod Coombes (The Keytones), Peter Kraus, Shakin Stevens, Paul Harman (Restless), Ken Smith (Jive Aces), Dieter Kürten (Moderator), Olivia Jones (Travestie)

Falls ihr einen Slappin´ B Bass besitzt und Fragen habt- oder ihn verkaufen wollt, bitte einfach melden


 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram